Zuverdienst mit Seniorenjob - das muss ich als Arbeitnehmer wissen!

  • Minijob: Bei einem Minijob auf 450-Euro-Basis darauf achten, dass der Arbeitgeber den Lohnsteuerabzugsbetrag pauschal in Höhe von zwei Prozent abführt. Dann erhält der Arbeitnehmer die gesamten 450 Euro und er muss dazu keine Sozialabgaben leisten.
  • Aushilfsjob/Saisonkraft: Ist der das Arbeitsverhältnis auf zwei Monate am Stück oder auf 50 Arbeitstage begrenzt, fallen keine Sozialbeiträge für den Arbeitnehmer an.
  • Midijob: Bei mehr als 450 Euro muss auch der Arbeitnehmer Sozialabgaben und möglicherweise Steuern auf das Einkommen zahlen.
  • Selbständigkeit: Übersteigt bei monatlichen Gesamteinnahmen unter 4.537 Euro der monatliche Gewinn 152,25 Euro, werden für in der gesetzlichen Krankenkasse Pflichtversicherte Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung fällig.
  • Weitere Informationen finden Sie im Internet bei der Minijob-Zentrale zum Stichwort „Minjjob Basiswissen“ unter: https://www.minijob-zentrale.de/DE/01_minijobs/01_basiswissen/node.html;jsessionid=1CF9D40EE9A484FF4CBD6EC6153D1DD3

Zuverdienst mit Seniorenjob auf 450 Euro-Basis - das muss ich als gewerblicher Arbeitgeber wissen!

Ausführliche Informationen finden Sie im Internet bei der Minijob-Zentrale zum Stichwort „Minijobs gewerblich“ unter https://www.minijob-zentrale.de/DE/01_minijobs/02_gewerblich/node.html

Zuverdienst mit Seniorenjob auf 450 Euro-Basis - das muss ich als Minijob-Arbeitgeber im Privathaushalt wissen!

Zuverdienst mit Seniorenjob – Rente schützt vor dem Finanzamt nicht

Hinzuverdienstgrenzen bei Altersrenten

Zuverdienst mit Seniorenjob zur Erwerbsminderungsrente

Zuverdienst mit Seniorenjob zur Witwen-/Witwerrente