So funktioniert's

  • Für einen Eintrag in die Datenbank der „Vermittlungsstelle Seniorenjobs“ geben Seniorenjobanbieter und Seniorenjobsuchende die notwendigen Angaben über das automatisierte Verfahren des internetbasierten Jobportals www.seniorenjobs-mainz-bingen.de ein.
  • Die mitgeteilten Angaben zu Jobangebot oder Jobgesuch für den Eintrag in die Datenbank werden nach Prüfung von den Verantwortlichen bei der Vermittlungsstelle zur abschließenden Veröffentlichung freigeschaltet.
  • Wer keine Möglichkeit hat, den Eintrag am Computer vorzunehmen, dem übersenden wir nach Anforderung die jeweiligen Formulare gerne per Post. Nach Rücksendung des ausgefüllten Formulars nehmen wir dann den Eintrag der Angaben in die Datenbank der Jobbörse vor.
  • Für Fragen oder nähere Informationen können Sie auch persönlich Kontakt mit der Vermittlungsstelle unter Telefon 06132/787 3303, oder per E-Mail aufnehmen. Nutzen Sie dazu auf der Startseite. Gerne können Sie auf diesem Weg auch einen persönlichen Gesprächstermin vereinbaren.
  • Die Stellenangebote und Stellengesuche werden bis zu 180 Tage in unsere Vermittlungsdatei aufgenommen. Nach diesem Zeitraum wird das Stellenangebot in unserer Datenbank automatisch um weitere 180 Tage verlängert. Sollen die Daten vor Ablauf dieser Frist gelöscht werden, ist dies der Vermittlungsstelle schriftlich, telefonisch oder per E-Mail mitzuteilen.
  • Unabhängig vom Ergebnis der Kontaktaufnahme, bitten wir um entsprechende Rückmeldung. Wir können unser Angebot nur optimieren,Sollte unsere Vermittlung erfolgreich gewesen sein, bitten wir um Rückmeldung.

Regeln zur Nutzung unseres Angebotes und Einwilligung in die Datenverarbeitung

Jeder Nutzer des freiwilligen Vermittlungsangebotes der Kreisverwaltung Mainz-Bingen erkennt mit der Einstellung seines Angebotes oder Gesuches in die Datenbank der Vermittlungsstelle die nachfolgenden Regeln an:

  • Die Aufnahme von Gesuchen oder Angeboten erfolgt nur dann, wenn der Nutzer über das automatisierte Verfahren des internetbasierten Jobportals „www.seniorenjobs-mainz-bingen.de“ die Regeln zur Nutzung des Angebotes der Vermittlungsstelle „Seniorenjobs“ bestätigt und in die damit verbundene Datenverarbeitung eingewilligt hat.

Werden die Daten im persönlichen Gespräch oder telefonisch übermittelt, übernehmen wir diese nur in die Vermittlungsdatei, wenn nachträglich schriftlich die Regeln der Vermittlungsstelle durch Abgabe des entsprechenden Vordrucks

„Regeln zur Nutzung unseres Angebotes und Einwilligung in die Datenverarbeitung“ anerkannt werden.

  • Im Rahmen der Kontaktvermittlung zwischen den Klienten von Jobangebot und Jobgesuch erklären sich die Nutzer einverstanden, dass zu diesem Zwecke erforderliche personenbezogene Daten wie Name, Adresse, Telefonnummer und E-Mail an in Frage kommende Jobanbieter bzw. Jobsuchende weitergegeben werden. Darüber hinaus gilt die Datenschutzerklärung der Kreisverwaltung Mainz-Bingen.
  • Für die Richtigkeit der gemachten Angaben ist die Kreisverwaltung Mainz-Bingen für das freiwillige Angebot der Vermittlungsstelle bzw. nicht verantwortlich. Mit der Abgabe ihrer Daten und der Anerkennung der Regeln zur Nutzung des Angebotes, erklären Sie als Nutzer, dass die Angaben der Richtigkeit entsprechen und nicht gegen Rechte Dritter oder strafrechtliche Regelungen verstoßen.
  • Ein Recht auf Aufnahme in die Vermittlungsplattform besteht nicht. Einträge, deren Inhalte aus sachlichen oder rechtlichen Gründen bedenklich sind, werden nicht aufgenommen. Jobangebote, die eine Bezahlung unterhalb des gesetzlichen Mindestlohns vorsehen, werden nicht angenommen.
  • Die Modalitäten und vertraglichen Regelungen des Arbeitsverhältnisses werden nach erfolgter Kontaktvermittlung direkt zwischen den Klienten von Jobangebot und Jobgesuch vereinbart.
  • Die Kreisverwaltung Mainz-Bingen als Träger des Modellprojektes haftet nicht bei vertragswidrigem Verhalten oder für Schäden, die im Zusammenhang mit dem durch die Kontaktvermittlung zustande gekommenen Arbeitsverhältnis entstehen.